bbf-ausbildungen

Ausbildung bei der BBF

Berufsbild, Voraussetzungen

Abwechslungsreich und verantwortungsvoll

Zu unserem Aufgabenspektrum gehören neben der ständigen Aufmerksamkeit für die Schwimmbadbesucher und deren Sicherheit auch die Pflege und Wartung von Maschinen. Die Wasserqualität muss geprüft, Desinfektionsmittel exakt dosiert werden. Und auch im Schwimmbad geht es nicht ohne Verwaltung. Kassenabrechnungen, einfache Buchungen und Korrespondenz sind zu erledigen, Statistiken zu erheben. Zu den Aufgaben, die unmittelbar mit dem Sport und Freizeitspaß im Schwimmbad zu tun haben, gehört der Schwimmunterricht. Unverzichtbar sind Fähigkeiten aus dem Sanitäts- und Rettungsdienst für den Notfall.

Die Fachangestellten für Bäderbetriebe in den Freizeit-, Hallen- und Freibädern der Mainmetropole haben das bunte Treiben der Badegäste im Blick und im Griff. So stehen zum Beispiel ein geöffneter Sprungturm und das darunter liegende Becken immer unter ihrer Aufsicht. Augen und Ohren offen halten – so heißt die Devise für einen sicheren und sauberen Schwimmbadbetrieb.

Welche Voraussetzungen muss Mann oder Frau mitbringen?

Dass Sie nicht wasserscheu sind oder allergisch auf Desinfektionsmittel reagieren sollten, versteht sich von selbst. Wenn Sie außerdem gut schwimmen können und körperlich fit sind, ein ausgeglichenes Wesen und eine abgeschlossene Schulausbildung haben, dann sollten wir uns kennen lernen.

  • Schulabschluss
  • gute Schwimmleistungen
  • körperliche Fitness
  • soziale Kompetenz
Ausbildungsurkunde
Ausbildungsverlauf, Lerninhalte

Ausbildungsverlauf

Theoretische Ausbildung: Zentrale Ausbildung, vierteljährlicher Blockunterricht (zwei bis vier Wochen) an der Johann-Philipp-Reis-Schule in Friedberg
Praktische Ausbildung: Erlebnis-, Hallen und Freibäder der BBF
Dauer: drei Jahre
Prüfungen: eine Zwischenprüfung, eine Abschlussprüfung
Einsatzbereiche: Erlebnis-, Hallen- und Freibäder der BBF

Lehrinhalte

  • Aufbau und Organisation des Schwimmbadbetriebes;
    Arbeitssicherheit, Umweltschutz, rationelle Energienutzung;
    Öffentlichkeitsarbeit

intensives Training in Schwimmen, Tauchen und Springen

  • Beaufsichtigung des Badebetriebes
  • Betreuen von Besucherinnen und Besuchern
  • Wasserrettungseinsätze, wie man sie einleitet und ausübt
  • Erste Hilfe und Wiederbelebungsmaßnahmen
  • Betriebssicherheit und ihre Gewährleistung, Kontrolle und Sicherung der technischen Betriebsabläufe
  • physikalische und chemische Messungen, stoffliche Bestimmungen
  • Pflege und Wartung der Schwimmbadeinrichtungen und Freizeitanlagen
  • Verwaltungsarbeiten im Badebetrieb
Ausbildungsurkunde
Bewerbung

Bewerben Sie sich …

Schicken Sie uns Ihre Bewerbung für die Ausbildung “Fachangestellte/r für Bäderbetriebe” mit folgenden Unterlagen:

  • einem tabellarischen Lebenslauf
  • einem aktuellen Passfoto
  • Kopien der letzten beiden Schulzeugnisse (wenn Sie noch mitten in der Abschlussprüfung sein sollten) oder einer Kopie des Abschlusszeugnisses

… bei dieser Adresse:

BäderBetriebe Frankfurt GmbH
Ralf Scherf / Claudia Nauheimer
Am Hauptbahnhof 16
60329 Frankfurt am Main

Übrigens:
Aufwändige und teure Mappen sind nicht nötig. Ein einfacher – wasserfester – Schnellhefter reicht völlig aus, damit uns Ihre Bewerbungsunterlagen unversehrt erreichen.
Die Zeugniskopien müssen nicht beglaubigt werden.

Ausbildungsurkunde